Umfrage zum Parkverhalten abgeschlossen

p1000410Über die Sommermonate lief eine Umfrage zum Parkverhalten am Bahnhof Jüterbog. An der Umfrage haben sich lediglich 14 Personen beteiligt. Ziel war es, Inhalte hinsichtlich Bedarfen zum Parken für das Verkehrskonzept, welche derzeit erstellt wird, abzufragen. Trotz der geringen Teilnehmerzahl sind Tendenzen in den Ergebnissen ablesbar.

Über 80 % der Umfrageteilnehmer erreicht den Bahnhof Jüterbog per PKW. 9 von 14 Umfrageteilnehmer fährt täglich oder mehrmals in der Woche mit der Bahn. Geparkt wird vorrangig auf den öffentlichen Parkplätzen (8 Stimmen), allerdings auch bei EDEKA (3 Stimmen), auf der sogenannten Ladestraße (2 Stimmen) oder in Jüterbog II (1 Stimme).

Die Anfahrtswege sind gestreut: die Nutzer des Bahnhofs kommen zu jeweils einem Viertel aus Jüterbog selbst, aus Orten bis 10 km Entfernung, aus Ortschaften bis 25 km Entfernung und auch aus Ortschaften weiter als 25 km Entfernung. Ähnlich verteilt stellen sich die Fahrwege in der Stadt dar. Der Bahnhof wird aus allen Richtungen der Stadt angefahren.

Insgesamt können sich mehr als die Hälfte der Umfrageteilnehmer auch die Nutzung eines Parkplatzes in Jüterbog II vorstellen, insbesondere, wenn Sie über die über die Bülowstraße und Jüterbog II oder über die Schlossstraße aus Richtung Treuenbrietzen kommen.
Derzeit wird für Jüterbog II ein Verkehrskonzept erarbeitet. Wesentliche Inhalte werden der barrierefreie Anschluss des Stadtteils an den Bahnhof, die Freiraumgestaltung und die Unterbringung von Parkflächen sein. Hierfür werden auch Verhandlungen mit der Deutschen Bahn AG geführt.

Einen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert